Schlimme Zeiten brauchen Mut für Veränderungen

  • von

Grenzen annehmen – Veränderungen akzeptieren – Reset Knopf drücken

Was ist gerade in unserer Welt los?

Ängste,  die haben wir wohl alle im Moment, jeder Mensch auf seine Weise – Menschen haben Existenzängste, Angst vor Veränderungen und vor allem Gesundheitsängste.

Ja, eine bewegte Zeit, auch ich habe Angst, aber in erster Linie um menschliche Verluste.

Wir leben in einem Wirtschaftswunderland, in dem wir alle vergessen haben was zwischenmenschliche Beziehungen sind. Schneller – weiter – besser, von Termin zu Termin, neues Auto, neue Kleidung, neue Medien, nächster Urlaub…

und jetzt und hier einfach – STOPP!

Was passiert muss passieren. Unsere Umwelt ist kaputt und wir doch bald auch, wenn wir so weiter machen wie bisher.

Es ist an der Zeit, dass wir uns fragen:

Was ist wichtig im Leben?

Was brauche ich wirklich zum Leben?

Was ist mit meinem Business?

Muss ich etwas verändern oder halte ich einfach nur fest an dem was ich tue?

Was ist besonders  an uns Menschen?  Was macht uns aus?

Warum funktioniert unsere Wirtschaft nicht?

Warum konsumieren wir nur noch unter dem Aspekt – billiger und mehr – anstatt – Qualität hat ihren Preis?

Nur noch ICH, ICH, ICH…..

Wie wäre es mit mehr – Leben, Lieben, Lachen – gemeinsam – und nicht nur virtuell….

Wirtschaftliches Aufsteigen ist immer einfacher zu ertragen, als herunterzusteigen und sich reduzieren lernen. Aber auch das ist möglich, mit ein bisschen Selbstdisziplin. Bleiben Sie nicht bei sich, sondern suchen Sie nach neuen Möglichkeiten, Ideen und kreativen Ideen.

Verkaufen Sie die Kleidung die Sie nicht mehr tragen, das Spielzeug der Kinder, räumen Sie die Wohnung auf, sortieren Sie sich neu, putzten Sie die Wohnung – all´das schafft Luft zum atmen.

Reden, reden, reden… mit anderen Menschen – denn auch diesen geht es so.

Ja, die Politik schlägt Lösungen und Unterstützungen vor, natürlich sind diese nicht 100% optimal – doch diese lassen Luft zum atmen – und wir können damit weiter leben und haben dadurch Zeit für neue Gedanken und können neue Ideen entwickeln.

Die Zeit nutzen, zum spazieren zu zweit oder in der Familie. Telefonieren, motivieren untereinander, nur so geht es. Online Kurse in den Yoga- oder Sportstudios buchen, damit diese auch später noch für uns da sind. Bücher oder Magazine lesen, träumen, spielen, kreativ sin und die unterstützten, es alleine nicht schaffen.

Get together – einfach mal anders – ohne Festivals, Konzerte, Partys, Menschenaufläufe einfach so zu Hause.

Die NATUR braucht diese Pause – genauso wie wir!!  Die Erde ist ein Paradies, die wir beschützen müssen. Für diesen Schutz müssen wir jetzt sorgen, mehr als je zuvor!

Auch wenn es gerade sehr schwierig und schlimm ist und wir sooo viele Dinge nicht tun können die wir gerne machen, sagen wir DANKE für dieses Leben, denn wir haben nur EINS davon.

Das Leben ist Veränderung…

in diesem Sinne… herzliche Grüße aus dem Ruhrgebiet

esther dre-ho

Foto: Freies Foto Pixabay